20.09. Herbst-Stempeln im Foyer

Wir treffen uns zu einem herbstlich - kreativen Abend für Frauen im Foyer der EFG

Unter Anleitung fertigen wir dieses Mal zünftige Karten, bunte Papier-Girlanden oder

Fenster-Deko an sowie kleine Verpackungen für den Herbst.

Anfänger, aber auch Fortgeschrittene sind herzlich willkommen!

Kursleitung:  Karen Dardemann & Iris Hochuli

Anmeldung:  persönlich oder per E-Mail an info(a)basteln-am-see.de

 

Wann:           Freitag, 20. September 2019

Wo:               im Foyer der EFG Gundelfingen

Beginn:         19:00 Uhr / Einlass 18:30 Uhr

Kosten:         Beitrag nach Materialverbrauch


BERICHT: MARKUS HOLLEMANN WAR BEI UNS

Bürgermeister Markus Hollemann gibt Einblicke in sein Leben

Trotz sommerlicher Hitze kamen am 5. Juni rund 70 Besucher, um zu hören, was Markus Hollemann aus seinem Leben und Glauben in den Räumen der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Gundelfingen zu berichten hat.

Der Denzlinger Bürgermeister gab interessante Einblicke in seine persönliche Biographie. Vor allem die Begegnungen mit Menschen liegen ihm am Herzen. Stetig den Lebensweg im christlichen Glauben zu gehen, führte ihn in die Politik. Schon früh war es für ihn „normal“ für andere da zu sein. Er übernahm schon in seiner Jugendzeit gerne Verantwortung als Klassen- und Schulsprecher. Der christliche Glaube wurde ihm in seiner Familie mitgegeben. Dieser prägt bis heute seine Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Das persönliche Gebet sowie geistliche Auszeiten, wie beispielweise in einem Kloster, geben ihm Kraft und Mut für sein Wirken. Abgeleitet aus dem christlichen Kontext „die Schöpfung zu bewahren“ sind die Umwelt- und Klimapolitik Schwerpunkte seines politischen Interesses. Das Ziel der Gestaltung einer generationengerechten Kommune treibt ihn an.

Nach spannenden, informativen und kurzweiligen 60 Minuten in denen Bürgermeister Hollemann mit großer Offenheit und mit Leidenschaft über seine Lebens- und Glaubenserfahrungen erzählte, gab es die Möglichkeit Fragen zu stellen. Pastor Stefan Jung beendete die Veranstaltung mit einem Gebet für politische Verantwortungsträger. Der Abend fand in der Reihe der BASISKURSE der Kirchengemeinde statt. Weitere interessante Angebote finden sie unter: https://www.efg-gundelfingen.de/basiskurse


18.05. VII. VOLLEYBALLTURNIER

Am 18.05. findet das VII. Volleyballturnier unserer Jugend Homerun statt. Beginn ist um 10:00. Sei dabei und meldet euch und euer Team bei Andreas Schmidt an:

Mobil: 01708377708 oder email: schmidtandi28@aol.com

DIE WICHTIGSTEN INFOS:

– es wird in gemischten Teams gespielt

– es muss mindestens eine Frau mitspielen

– maximal drei aktive Vereinsspieler pro Team

  • das Team kann beliebig groß sein
  • jeder Aufschlag zählt Punkte
  • das Startgeld beträgt 2,-€ pro Spieler

AUSTRAGUNGSORT:

Albert-Schweitzer-Halle, Kandelstr. 47, 79194 Gundelfingen


19.05. kommt Lou's Foodtruck

Mit mehreren Foodtrucks, Foodrailern und Pavillons ist Lou’s Maultäschle unter der Woche in Gewerbegebieten von Stuttgart & Freiburg sowie an Wochenenden auf Events als schwäbisches Streetfood Catering Service mit leckeren Speisen aus „em Ländle“ unterwegs. Dabei ist Lou´s Konzept ist ganz einfach: traditionelle Produkte wie die schwäbische Maultasche & Kässpätzle modern interpretiert, mit hoher Qualität zubereitet und schnell an den Gast gebracht.Bei Lou´s Catering Service dreht sich in erster Linie alles um das leibliche Wohl der Gäste.

Ob die traditionell Maultasche nach Großmutters Rezept, mediterran mit Schafskäse oder vegetarisch mit Spinat und Ricotta, der Maultaschen-Liebhaber und der Neuling finden Ihren Liebling. Zusätzlich gibt es passend zur Saison Lou´s Aktions-Maultaschen wie Maultaschen mit Wild-, Kürbis-, Spargel- oder Maronenfüllung. Durch die Verarbeitung ausgewählter regionaler Zutaten wird Frische und Qualität garantiert und im Gegenzug auf den ganzjährigen Verkauf verzichtet.

Gemeinsam was mit Spaß an der Sache bewegen, das ist für uns Lou’s Maultäschle. Mittlerweile kennen wir Gründer (Daniel & Markus) uns seit über 10 Jahren. Kennengelernt haben wir uns im Studium und haben schnell gemerkt, dass wir auf einer sehr ähnlichen Wellenlänge unterwegs sind.

Nach ein paar Jahren in anderen Jobs haben wir uns dann zusammen gerauft und an unserer Idee gefeilt. Das wie und was und mit wem und wo und überhaupt – all das begann 2013. Durch unsere Freundschaft kennen wir die Stärken und Schwächen des jeweils anderen ziemlich gut – und können uns so super ergänzen. Das Auge über allem hat dabei unserer Geschäftsführerin Christiane, die aufpasst, dass alles seine korrekten Bahnen geht und wir stetig weiter kommen.


01.03. FRAUEN-WELTGEBETSTAG

EINLADUNG ZUM WELTGEBETSTAG DER FRAUEN

Es ist noch Platz!

Slowenien. Eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union öffnet uns seine Türen und heißt uns willkommen.

„Kommt alles ist bereit“, so das Gleichnis vom großen Festmahl in Lukas 14. Das Gleichnis steht im Fokus des diesjährigen Weltgebetstages. Es vergleicht das Reich Gottes mit einem großen Festmahl, zu dem jeder eingeladen ist. Genauso sollen auch hier Menschen aller Hautfarben und Sprachen, aller Erdteile und sozialen Schichten gemeinsam  feiern können.

Beim leiblichen Wohl lässt Slowenien nichts zu wünschen übrig: Es soll 1200 verschiedene Nationalgerichte geben. Das Land war seit jeher ein Durchzugsgebiet vieler Völker und hat diese vielen verschiedenen Einflüsse und Stimmen kreativ zusammengefügt.  

Gemeinsam singen, beten, hören, sehen und feiern…..

Wir Frauen aller drei Gundelfinger Kirchengemeinden laden ein zur Feier des Weltgebetstages.

Wann?  Freitag, 1. März, um 19:30 Uhr,

Wo?      Im Gemeindezentrum der EFG –

              Gundelfingen,  Vörstetterstr. 13 – 15


NEUE PREDIGTREIHE AB 27.01.

In dieser Predigtserie werden wir entdecken, wie der Jünger, den Jesus besonders liebte, Johannes von seinen Beziehungserfahrungen spricht. Er berichtet begeistert von Christus, den er gesehen, angefasst und erfahren hat. Und was das für Auswirkungen hat in sein damaliges Beziehungsnetz. Im Fokus wird stehen, was unsere Gemeinschaft fördert, wachsen und reif werden lässt und was sie gefährdet, kaputt macht und aushöhlt.

Netzwerk ist ein deutsches Wort für das lateinische Wort „Text“, wir könnten auch vom „Gewebe“ oder „Geflecht“ sprechen. Irgendwie ist jeder eingeflochten, Teil eines Geflechts, verbunden und doch oft so unverbindlich, in einem Netz, das uns manchmal zu engmaschig und manchmal zu durchlässig ist. Aber ein Netz gibt Halt und Beständigkeit aber es ermöglicht auch Verbindung und Beweglichkeit.

Johannes thematisiert dieses Spannungsfeld „Netzwerk der Beziehung“ in seinem ersten Brief. Er gibt Orientierung, klärt Missverständnisse und wird konkret.Lass dich mithinein nehmen in dieses Netzwerk der Beziehung!

Herzlich Eure Pastoren Stefan Jung und Rouven Hönes